Calendar

Jan
24
Fr
SHAKESPEARE PROJEKT: DER STURM @ Junges Theater Forchheim
Jan 24 um 20:00

An Shakespeare kommt niemand vorbei. Wir als Junges Theater erst recht nicht. Dafür verantwortlich zeigt sich ab sofort unser neuester Zugang bei den spielenden Gruppen. Unter der Leitung von Rainer Streng nehmen sich die 21 jungen Erwachsenen dieses Ensembles den Stoffen an, aus dem die Träume sind. Der Anspruch der Gruppe besteht darin, Shakespeares Dramen so auf die Bühne zu bringen, dass ihnen ihre Leichtigkeit nicht abhanden kommt – oftmals verbirgt sich diese nach über 400 Jahren doch unter einer merklichen Staubschicht. Was dabei herauskommt sind unterhaltsame Theaterabende, die das Werk eines der bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur mit ambitionierten Amateuren erlebbar machen.

Die erste Inszenierung der neuen Theatergruppe ist wohl eines der letzten Stücke des englischen Dramatikers William Shakespeare. Die erste Aufführung ist für den November 1611 am englischen Königshof belegt.
Für viele ist Shakespeare ein veralteter Klassiker, der in unverständlicher Weise abstrakte Antworten auf die schwierigen Fragen nach dem Sinn des Lebens geben möchte.
Für die Gruppe ‚shakespeare project‘ ist er aber ein genialer Geschichtenerzähler, der mystische und phantastische Geschichten in unterhaltsamer Form darstellen kann.
So auch in „Der Sturm“. Der vertriebene und jetzt auf einer Insel lebende Herzog Prospero schafft es mit Hilfe von Magie sich an den bösen Charakteren zu rächen, seine Tochter Miranda mit dem Sohn der Königin zu verheiraten und letztendlich für (fast) alle ein Happy End zu erreichen und auch die Natur zu ihrem Recht kommen zu lassen.
Es ist eine Romanze über Macht und Ohnmacht, Rache und Gnade, Illusion und Realität, Täuschung und Wahrheit – also alles, wie im täglichen Leben. Und damit überhaupt nicht veraltet und verstaubt, sondern modern, packend und unterhaltsam.

Regie: Rainer Streng
Spieldauer: ca 80 Minuten, keine Pause

Preise: 12 €, ermäßigt 10 € | VVK 11 €, ermäßigt 9 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Jan
25
Sa
SHAKESPEARE PROJEKT: DER STURM @ Junges Theater Forchheim
Jan 25 um 20:00

An Shakespeare kommt niemand vorbei. Wir als Junges Theater erst recht nicht. Dafür verantwortlich zeigt sich ab sofort unser neuester Zugang bei den spielenden Gruppen. Unter der Leitung von Rainer Streng nehmen sich die 21 jungen Erwachsenen dieses Ensembles den Stoffen an, aus dem die Träume sind. Der Anspruch der Gruppe besteht darin, Shakespeares Dramen so auf die Bühne zu bringen, dass ihnen ihre Leichtigkeit nicht abhanden kommt – oftmals verbirgt sich diese nach über 400 Jahren doch unter einer merklichen Staubschicht. Was dabei herauskommt sind unterhaltsame Theaterabende, die das Werk eines der bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur mit ambitionierten Amateuren erlebbar machen.

Die erste Inszenierung der neuen Theatergruppe ist wohl eines der letzten Stücke des englischen Dramatikers William Shakespeare. Die erste Aufführung ist für den November 1611 am englischen Königshof belegt.
Für viele ist Shakespeare ein veralteter Klassiker, der in unverständlicher Weise abstrakte Antworten auf die schwierigen Fragen nach dem Sinn des Lebens geben möchte.
Für die Gruppe ‚shakespeare project‘ ist er aber ein genialer Geschichtenerzähler, der mystische und phantastische Geschichten in unterhaltsamer Form darstellen kann.
So auch in „Der Sturm“. Der vertriebene und jetzt auf einer Insel lebende Herzog Prospero schafft es mit Hilfe von Magie sich an den bösen Charakteren zu rächen, seine Tochter Miranda mit dem Sohn der Königin zu verheiraten und letztendlich für (fast) alle ein Happy End zu erreichen und auch die Natur zu ihrem Recht kommen zu lassen.
Es ist eine Romanze über Macht und Ohnmacht, Rache und Gnade, Illusion und Realität, Täuschung und Wahrheit – also alles, wie im täglichen Leben. Und damit überhaupt nicht veraltet und verstaubt, sondern modern, packend und unterhaltsam.

Regie: Rainer Streng
Spieldauer: ca 80 Minuten, keine Pause

Preise: 12 €, ermäßigt 10 € | VVK 11 €, ermäßigt 9 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Jan
29
Mi
Poetry Slam Forchheim @ Junges Theater Forchheim
Jan 29 um 20:00

Poetry Slam 

Wer Literatur staubig findet, der hat wohl noch nie von Poetry Slam gehört. Was das sein soll? Poetry Slam ist eine Art Dichterschlacht. Hier treffen Rebellen der modernen Literatur, Rockstars der Dichtung, Entertainer, Seelenstreichler, stille Wasser und Wortgiganten aufeinander, um ihre Kräfte in Form von selbstgeschriebenen Texten zu messen.

Der Forchheimer Slam ist mit seiner langen Bestehensgeschichte schon Kult und ein wichtiger Bestandteil der Fränkischen Slamszene.

Nach jahrelanger Wanderschaft hat er jetzt sein Zuhause im Jungen Theater gefunden. Einmal im Monat betreten ausgewählte Wortakrobaten von Nah und Fern nun die Bühne und werben um die Gunst des Publikums. Jeder Slam ist dabei wie eine Wundertüte: jedoch sind Gänsehaut und Lachanfälle vorprogrammiert. Wer schlussendlich gewinnt, entscheidet euer Applaus.

Moderation: Felix Kaden

Preise: 6 €, ermäßigt 4 € (nur Abendkasse)

 

Jan
31
Fr
SHAKESPEARE PROJEKT: DER STURM @ Junges Theater Forchheim
Jan 31 um 20:00

An Shakespeare kommt niemand vorbei. Wir als Junges Theater erst recht nicht. Dafür verantwortlich zeigt sich ab sofort unser neuester Zugang bei den spielenden Gruppen. Unter der Leitung von Rainer Streng nehmen sich die 21 jungen Erwachsenen dieses Ensembles den Stoffen an, aus dem die Träume sind. Der Anspruch der Gruppe besteht darin, Shakespeares Dramen so auf die Bühne zu bringen, dass ihnen ihre Leichtigkeit nicht abhanden kommt – oftmals verbirgt sich diese nach über 400 Jahren doch unter einer merklichen Staubschicht. Was dabei herauskommt sind unterhaltsame Theaterabende, die das Werk eines der bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur mit ambitionierten Amateuren erlebbar machen.

Die erste Inszenierung der neuen Theatergruppe ist wohl eines der letzten Stücke des englischen Dramatikers William Shakespeare. Die erste Aufführung ist für den November 1611 am englischen Königshof belegt.
Für viele ist Shakespeare ein veralteter Klassiker, der in unverständlicher Weise abstrakte Antworten auf die schwierigen Fragen nach dem Sinn des Lebens geben möchte.
Für die Gruppe ‚shakespeare project‘ ist er aber ein genialer Geschichtenerzähler, der mystische und phantastische Geschichten in unterhaltsamer Form darstellen kann.
So auch in „Der Sturm“. Der vertriebene und jetzt auf einer Insel lebende Herzog Prospero schafft es mit Hilfe von Magie sich an den bösen Charakteren zu rächen, seine Tochter Miranda mit dem Sohn der Königin zu verheiraten und letztendlich für (fast) alle ein Happy End zu erreichen und auch die Natur zu ihrem Recht kommen zu lassen.
Es ist eine Romanze über Macht und Ohnmacht, Rache und Gnade, Illusion und Realität, Täuschung und Wahrheit – also alles, wie im täglichen Leben. Und damit überhaupt nicht veraltet und verstaubt, sondern modern, packend und unterhaltsam.

Regie: Rainer Streng
Spieldauer: ca 80 Minuten, keine Pause

Preise: 12 €, ermäßigt 10 € | VVK 11 €, ermäßigt 9 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Feb
1
Sa
SHAKESPEARE PROJEKT: DER STURM @ Junges Theater Forchheim
Feb 1 um 20:00

An Shakespeare kommt niemand vorbei. Wir als Junges Theater erst recht nicht. Dafür verantwortlich zeigt sich ab sofort unser neuester Zugang bei den spielenden Gruppen. Unter der Leitung von Rainer Streng nehmen sich die 21 jungen Erwachsenen dieses Ensembles den Stoffen an, aus dem die Träume sind. Der Anspruch der Gruppe besteht darin, Shakespeares Dramen so auf die Bühne zu bringen, dass ihnen ihre Leichtigkeit nicht abhanden kommt – oftmals verbirgt sich diese nach über 400 Jahren doch unter einer merklichen Staubschicht. Was dabei herauskommt sind unterhaltsame Theaterabende, die das Werk eines der bedeutendsten Dramatiker der Weltliteratur mit ambitionierten Amateuren erlebbar machen.

Die erste Inszenierung der neuen Theatergruppe ist wohl eines der letzten Stücke des englischen Dramatikers William Shakespeare. Die erste Aufführung ist für den November 1611 am englischen Königshof belegt.
Für viele ist Shakespeare ein veralteter Klassiker, der in unverständlicher Weise abstrakte Antworten auf die schwierigen Fragen nach dem Sinn des Lebens geben möchte.
Für die Gruppe ‚shakespeare project‘ ist er aber ein genialer Geschichtenerzähler, der mystische und phantastische Geschichten in unterhaltsamer Form darstellen kann.
So auch in „Der Sturm“. Der vertriebene und jetzt auf einer Insel lebende Herzog Prospero schafft es mit Hilfe von Magie sich an den bösen Charakteren zu rächen, seine Tochter Miranda mit dem Sohn der Königin zu verheiraten und letztendlich für (fast) alle ein Happy End zu erreichen und auch die Natur zu ihrem Recht kommen zu lassen.
Es ist eine Romanze über Macht und Ohnmacht, Rache und Gnade, Illusion und Realität, Täuschung und Wahrheit – also alles, wie im täglichen Leben. Und damit überhaupt nicht veraltet und verstaubt, sondern modern, packend und unterhaltsam.

Regie: Rainer Streng
Spieldauer: ca 80 Minuten, keine Pause

Preise: 12 €, ermäßigt 10 € | VVK 11 €, ermäßigt 9 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Feb
7
Fr
BLUE HEAT: ORGAN GROOVE @ Junges Theater Forchheim
Feb 7 um 20:00

Exciting Blues, Soul and Jazz, groovend und schweißtreibend – von Vollblutmusikern virtuos dargeboten.

Die Musik von Blue Heat vereint die Leidenschaft des Blues mit dem Groove des Soul und der Coolness des Jazz. Heraus kommt eine von der Hammond Orgel geprägte packende Mischung, die an die guten alten Blue-Note-Zeiten erinnert. Blue Heat besteht aus der Sängerin Diana Laden, Jürgen Schottenhamml an der Gitarre, dem Saxophonisten Stephan Greisinger, Schlagzeuger Güven Sevincli und Ralf „Banz“ Heilmann an der Hammond.

Die Bandgeschichte schmücken legendäre Auftritte. Mit Jeanne und Karen Carroll in Deutschland und Polen – oder als umjubelter Support Act für die Soul-Legenden “The Commitments“.

Preise: 15 €, ermäßigt 13 € | VVK 14,20 €, ermäßigt 12 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Feb
8
Sa
ARNULF RATING: TORNADO @ Junges Theater Forchheim
Feb 8 um 20:00

Arnulf Ratings Kabarettprogramm ist eine Reise in die Welt der Manipulation.

Aus dem gelobten Informationszeitalter haben wir uns unversehens mit ein paar Klicks ins Postfaktische katapultiert. Die Verwirrung ist groß. Politiker und professionelle Welterklärer sind sauer. Früher bestimmten sie, was eine Nachricht war und wie sie formuliert wurde. Sie brauchten nur eine Krawatte und ein Nachrichtenstudio, um die Wahrheit zu verkünden. Heute kann jeder Depp aus seinem Badezimmer höhere Klickzahlen erreichen, als der elegante Sprecher in seinem gebührenfinanzierten Nachrichtenstudio. Seit Trump per Twitter regiert und russische Trolle unsere Wahlen beeinflussen, ist der Alarm groß: Die Demokratie ist in Gefahr.

Arnulf Rating führt uns auf eine Exkursion in digitale und andere Welten und zeigt, welche Spinner und Spindoktoren an unserem Weltbild drehen. Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz filtert er aus dem Sprachmüll der Meldungen den Rohstoff heraus. Er weiß: Der Schnee von gestern kann die Lawine von morgen sein.

Rating live, das ist immer aktuell und auf den Punkt. Kabarett der Sonderklasse – unbedingt hingehen!

Preise: 20 €, ermäßigt 17 € | VVK 19,70 €, ermäßigt 16,40 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Feb
11
Di
WIR-SING! DAS MITSING-KONZERT @ Junges Theater Forchheim
Feb 11 um 20:00

Wir-sing! ist gesund! Also raus aus Dusche und Auto, ihr heimlichen Heim- und Hard-Chor-Sänger und rein ins Junge Theater. Denn dort wird ab sofort Wir-sing! zubereitet und dabei Lunge und Seele belüftet. Serviert wird das alles ganz frisch von Andreas Schmitt (Gitarre), Melanie Laile-Goodheart (Gesang) und Gästen. Ob Volkslieder, Schlager, Pop, Rock, Protest- und Liebeslieder oder Protestliebeslieder… ganz egal: Wir-sing! was Spaß macht!

Preise: 8 €, ermäßigt 5 € (nur Abendkasse)

Feb
14
Fr
SWINGARAIDERS: BIGBAND KONZERT @ Junges Theater Forchheim
Feb 14 um 20:00

Im Stil der alten Bigbands aus den 20er bis 40er Jahren formiert sich die Swingaraiders Bigband aus fünf Saxophonen, vier Posaunen, vier Trompeten, einer 5-köpfigen Rhythmusgruppe sowie einer Sängerin und einem Sänger. Den Kern des Repertoires bilden selbstverständlich die klassischen Titel von Größen wie Glenn Miller oder Duke Ellington. Aufgelockert wird das Programm durch zahlreiche Funk- und Retro-Swing-Titel und auch die Hits der Blues Brothers, bekannte Filmmelodien und unvergessene Klassiker dürfen natürlich nicht fehlen.

Auf diese Art vereinen sich in bester Swingaraiders-Manier rund 70 Jahre Klanggeschichte – garaniert gibt es hier also für jeden Geschmack etwas zu hören!

Preise: 14 €, ermäßigt 12 € | VVK 13,10 €, ermäßigt 10,90 € (inkl. VVK- und Systemgebühren)

Feb
15
Sa
Offenes Podium @ Junges Theater Forchheim
Feb 15 um 20:00

Wenn es eine Leistungsschau für Bühnenaktivitäten in Forchheim gibt, dann findet sie vier mal im Jahr hier bei uns im Theater statt! Das Offene Podium bringt alles auf die Bühne, was da unbedingt hingehört. Die Stimmung ist garantiert bestens, dafür sorgen nicht zuletzt die charmanten, humorvollen und manchmal hinterlistigen Einlagen und Moderationen  der „SOKO“, dem unvergleichlichen Organsiationsteam des Offenen Podiums, rund um den Chefimpressario Hubert Forscht.

Es gibt außerdem wieder eine Geld-Einsammel-Nummer der SOKO – traditionell ja ein brisantes Thema.

Kommt bitte recht zahlreich – wie immer!