veranstaltungskalender


Raphaela Vogel. Gipsy King Kong @ Kunstpalais Stadt Erlangen
Jun 30 – Sep 9 ganztägig
Raphaela Vogel. Gipsy King Kong @ Kunstpalais Stadt Erlangen | Erlangen | Bayern | Deutschland
00:00
Eröffnung: 29. Juni 2018 Ausstellung: 30. Juni – 09. September 2018 Laute, verzerrte Musik, im Rhythmus pulsierende Videomontagen, Bilder in Bildern, riesige Metallgerüste mit ornamentalen Bordüren und bemaltes Leder an der Wand. Raphaela Vogel (*1988) ist eine Virtuosin der Inszenierung, eine kühne Träumerin mit radikaler Ästhetik – und gebürtige Fränkin. Für ihre Videos lässt sie an Drohnen montierte Actionkameras wie ...
Jun 30 – Sep 9 ganztägig
Rinus Van de Velde. Now I am the night of nights @ Kunstpalais Stadt Erlangen | Erlangen | Bayern | Deutschland
00:00
Eröffnung: 29. Juni 2018 Ausstellung: 30. Juni – 09. September 2018 Rinus Van de Velde (*1983 in Löwen, Belgien) ist bekannt für seine großformatigen Kohlezeichnungen. Nicht selten tritt er dabei als Protagonist in seinen Werken auf: Ob als künstlerisches Alter Ego oder nach dem Vorbild realer Persönlichkeiten, Van de Velde modelliert Charaktere, die reisen, forschen und suchen – nach dem ...
hin&herzo – Das Kulturfestival @ Stadt Herzogenaurach
Sep 27 – Sep 30 ganztägig
hin&herzo – Das Kulturfestival @ Stadt Herzogenaurach | Herzogenaurach | Bayern | Deutschland
00:00
Willkommen bei „hin&herzo – Das Kulturfestival“! Aus den Herzogenauracher Kulturtagen wird das Kulturfestival – kulturelle Genüsse zu einem packenden Thema, gebündelt an einem Wochenende, an dem sich Sommer und Herbst die Hand reichen. Direkt in Herzogenaurach erreichbar und erlebbar, gefüllt mit sinnlichen und streitbaren Kulturerlebnissen. „hin&herzo – Das Kulturfestival“ bringt Ihnen an einem langen Wochenende von Donnerstag, 27. September, bis Sonntag, ...
Pianissimo @ KulturLounge
Okt 3 um 20:00
Pianissimo @ KulturLounge | Nürnberg | Bayern | Deutschland
20:00
Datum: Mittwoch, 3. Oktober 2018 Ort: Maritim Hotel Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr Eintritt: 39,50 € Art: Musik Christian Christl, Ricky Nye, Frank Muschalle, Dániel Balázs, Jan Luley „Pianissimo“ Wenn sich fünf internationale Pianisten treffen, geht es rund auf der Bühne. Zwei Flügel und sonst nichts. Natürlich werden sich die Pianisten auch solistisch präsentieren – das Hauptaugenmerk bei „Pianissimo“ ist aber, die Flügel spontan und ...
Nov 15 um 20:00
Chris Barber & The Big Barber Band @ KulturLounge | Nürnberg | Bayern | Deutschland
20:00
Datum: Donnerstag, 15. November 2018 Ort: Maritim Hotel Nürnberg Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr Eintritt: 35 € Art: Musik Chris Barber & The Big Chris Barber Band „Best of Jazz & Blues“ Chris Barber, britischer Posaunist, Kontrabassist und Sänger ist ein Jazz-Musiker, dem kaum einer das Wasser reichen kann. Mancher bezeichnet ihn sogar als erfolgreichsten Jazz-Musiker der Geschichte. Und das nicht zu Unrecht! Seit über ...

Jun
30
Sa
Raphaela Vogel. Gipsy King Kong @ Kunstpalais Stadt Erlangen
Jun 30 – Sep 9 ganztägig

Eröffnung: 29. Juni 2018
Ausstellung: 30. Juni – 09. September 2018

Laute, verzerrte Musik, im Rhythmus pulsierende Videomontagen, Bilder in Bildern, riesige Metallgerüste mit ornamentalen Bordüren und bemaltes Leder an der Wand. Raphaela Vogel (*1988) ist eine Virtuosin der Inszenierung, eine kühne Träumerin mit radikaler Ästhetik – und
gebürtige Fränkin.

Für ihre Videos lässt sie an Drohnen montierte Actionkameras wie lebendige Wesen in schwindelerregenden Höhen über karge Landschaften, weidende Schafherden oder in ihrem Atelier herumkreisen. Sie selbst steht häufig als Protagonistin im Fokus ihrer Geschichten. Die Interaktion zwischen ihr und der Technik wirkt einmal spielerisch wie ein Tanz, einmal bedrohlich wie ein Kampf. Sie inszeniert sich ungeniert, scheint zuweilen verzweifelt, zerbrechlich, anmutig oder aggressiv. Die energiegeladenen Videos sind von ungewöhnlichen Perspektiven, Spiegelungen, Verzerrungen und Wiederholungen geprägt. Der durchdringende Sound wechselt von ohrenbetäubendem Heavy Metal zum rhythmischen Schlagen eines Herzens hin zu den spanischen Gitarrensounds der Gipsy Kings.

Die Videos werden Teil von raumgreifenden Installationen. Mit feinem Gespür für die umgebende Architektur inszeniert Vogel ihre Arbeiten. Hightech trifft auf archaisch anmutende Artefakte und banale Alltagsgegenstände. Beamer, Melkzeug und bemalte Ziegenfelle kombiniert sie mit Pissoirs und Aschenbechern.

Die Vieldeutigkeit und überwältigende Ästhetik machen einen Besuch einer Raphaela-Vogel-Ausstellung immer zu einem Abenteuer. Erstmals kehrt die Künstlerin nun mit einer Einzelausstellung in ihre Heimatregion zurück und lädt zum Eintauchen in ihren Kosmos ein.

Abb.: „I Smell a Massacre“, Videostill, Courtesy the artist und BQ, Berlin

 

gefördert durch

Rinus Van de Velde. Now I am the night of nights @ Kunstpalais Stadt Erlangen
Jun 30 – Sep 9 ganztägig

Eröffnung: 29. Juni 2018
Ausstellung: 30. Juni – 09. September 2018

Rinus Van de Velde (*1983 in Löwen, Belgien) ist bekannt für seine großformatigen Kohlezeichnungen. Nicht selten tritt er dabei als Protagonist in seinen Werken auf: Ob als künstlerisches Alter Ego oder nach dem Vorbild realer Persönlichkeiten, Van de Velde modelliert Charaktere, die reisen, forschen und suchen – nach dem eigenen Ich, einer neuen Inspiration, aber manchmal auch nur nach der nächsten Tankstelle und einer Schachtel Zigaretten.

Seine Bilder setzen sich, fast wie von selbst, in der Vorstellung der Betrachterin oder des Betrachters zu Erzählungen zusammen. Beinahe wirken sie wie Szenen eines elaborierten Storyboards, aus dem auch ein Kinofilm entstehen könnte. Doch Van de Velde stellt das Storyboard-Prinzip auf den Kopf. Seine Zeichnungen basieren stets auf gesammeltem Bildmaterial, das den unterschiedlichsten Quellen entstammt: Zeitungen, Magazinen, dem Internet. Auch produziert er einen Teil seiner fotografischen Bildvorlagen selbst. Dazu entstehen in seinem Antwerpener Studio raumfüllende Kulissen, in denen er und seine Freunde die Statisten seiner Geschichten sind.

Zurzeit arbeitet Van de Velde an seinem ersten Filmprojekt. Die Ausstellung Now I am the night of nights im Kunstpalais gewährt bereits einen exklusiven Einblick in die Erzählung dieses Films, der die neueste Grundlage für das zeichnerische Werk des Künstlers bildet. Ein Mann liegt auf dem Bett seines Hotelzimmers, im Halbschlaf tauchen Bilder vor seinem inneren Auge auf. Er versinkt in seltsamen Erinnerungen, in denen Tag- und Albtraum dicht beieinanderliegen. Wie es für Van de Veldes Arbeiten typisch ist, wird man durch die großen Leinwände, denen immer auch ein Text des Künstlers beigegeben ist, unmittelbar in seine Erzählung verwickelt. Spielerisch verwebt er darin subtile Anklänge an unser bildkulturelles Gedächtnis mit direkten Zitaten des Kanons moderner Kunst.

Van de Velde versteht seine künstlerische Arbeit als eine einzige lange Geschichte. Für seine Erlanger Einzelausstellung schlägt der bereits international Erfolge feiernde Star der belgischen Kunstszene das nächste Kapitel dieser Geschichte auf – mit neuen Werken und einer neuen Hauptfigur.

 

Abb.: Seemingly quiet, still half awake, …, 2018, Kohle auf Leinwand, Künstlerrahmen, 105 x 200 cm, Courtesy KÖNIG GALERIE, Berlin/London

Abb.: Eduardo Paolozzi, Moonstrips Empire News, 1967, Plexiglaskassette mit 96 Siebdrucken und vier Folien, Ausschnitt, © Trustees of the Paolozzi Foundation, Licensed by VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Sep
27
Do
hin&herzo – Das Kulturfestival @ Stadt Herzogenaurach
Sep 27 – Sep 30 ganztägig

Willkommen bei „hin&herzo – Das Kulturfestival“!

Aus den Herzogenauracher Kulturtagen wird das Kulturfestival – kulturelle Genüsse zu einem packenden Thema, gebündelt an einem Wochenende, an dem sich Sommer und Herbst die Hand reichen. Direkt in Herzogenaurach erreichbar und erlebbar, gefüllt mit sinnlichen und streitbaren Kulturerlebnissen.

„hin&herzo – Das Kulturfestival“ bringt Ihnen an einem langen Wochenende von Donnerstag, 27. September, bis Sonntag, 30. September 2018, Künstler aus ganz Deutschland, aber auch aus der Region direkt in die Herzogenauracher Innenstadt. Erleben Sie 2018 das Thema „Revolution“ in Lesung, Literatur, Musik, Theater, Performance, Film, Neuen Medien und Installationen. Wählen Sie dabei Ihre ganz eigene Mischung aus hochkarätigen Abendveranstaltungen und kleinen, hochwertigen Kulturangeboten an ungewohnten Orten in Herzogenaurach.

Drinnen und draußen, laut und leise, Kirchenschiff und Friseursalon, renommierte Künstler und Newcomer: Das diesjährige Festival unter der Überschrift „Revolution“ lädt nicht nur Besucher ein, spannende kulturelle Tage zu verbringen, sondern bietet auch Gastronomen und dem lokalen Einzelhandel die Möglichkeit, sich thematisch einzubringen und zu präsentieren.

„hin&herzo – Das Kulturfestival“ wird organisiert und veranstaltet von der Stadt Herzogenaurach unter der Mithilfe von engagierten Kulturschaffenden, Vertretern von Kultureinrichtungen und Vertretern der Stadtratsfraktionen.

1. Highlightveranstaltungen

Freitag, 28.09.2018: 20.00 – 23.00 Uhr (Vereinshaus)
Samstag, 29.09.2018: 20.00 – 22.00 Uhr (St. Magdalena)
Sonntag, 30.09.2018: 20.00 – 22.00 Uhr (St. Magdalena)

2. Kulturpavillon

(Hauptstraße zwischen Horbaschek und Beyschlag‘sche Apotheke)
Donnerstag, 27.09.2018: 20.00 – 22.00 Uhr
Freitag, 28.09.2018: vormittags (Schulprojekt), 16.00 – 22.00 Uhr
Samstag, 29.09.2018: 15.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 30.09.2018: 11.00 – 22.00 Uhr

3. Entdeckungsraum

(Hauptstraße zwischen Einmündung Steggasse und Fehnturm, Marktplatz, Schlosshof)
Donnerstag, 27.09.2018: —
Freitag, 28.09.2018: 16.00 – 23.00 Uhr
Samstag, 29.09.2018: 11.00 – 23.00 Uhr (Schlosshof bis 23.30 Uhr)
Sonntag, 30.09.2018: 11.00 – 20.00 Uhr

4. Sitzungssaal des Rathauses

Freitag, 28.09.2018: 18.00 – 20.00 Uhr (PUMA)
Freitag, 28.09.2018: 22.00 – 24.00 Uhr (Film)
Samstag, 29.09.2018: abends xx.00 – xx.00 Uhr (NN Talk)
Samstag, 29.09.2018: 22.00 – 24.00 Uhr (Film)
Sonntag, 30.09.2018: 10.00 – 12.30 Uhr (vhs – Film)

5. Gastro

Donnerstag, 27.09.2018: 18.00 – 21.00 Uhr (kleine Gastro am Kulturpavillon)
Freitag, 28.09.2018: 16.00 – 22.00 Uhr
Samstag, 29.09.2018: 11.00 – 22.00 Uhr
Sonntag, 30.09.2018: 11.00 – 19.00 Uhr

Okt
3
Mi
Pianissimo @ KulturLounge
Okt 3 um 20:00
Datum: Mittwoch, 3. Oktober 2018 Ort: Maritim Hotel
Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 39,50 € Art: Musik

Christian Christl, Ricky Nye, Frank Muschalle, Dániel Balázs, Jan Luley

„Pianissimo“

Wenn sich fünf internationale Pianisten treffen, geht es rund auf der Bühne. Zwei Flügel und sonst nichts. Natürlich werden sich die Pianisten auch solistisch präsentieren – das Hauptaugenmerk bei „Pianissimo“ ist aber, die Flügel spontan und ohne Probe im fliegenden Wechsel zu bespielen.

Der im Ruhrpott lebende Christian Christl ist wieder der musikalische Gastgeber. Er trägt das bluesige Boogie Woogie Piano im Herzen und legt Wert darauf, dass Pianisten miteinander spielen, die sonst nie oder selten an zwei Flügeln zu erleben sind.

Ricky Nye aus den USA, gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Blues- und Boogie-Pianisten in ganz Amerika. Wenn er spielt und singt, leben die guten alten Tage des Blues und Boogie aus den Jukejoints und Honky Tonks wieder auf.

Frank Muschalle aus Berlin gilt als Boogie Workaholic. An den 88 Tasten konzentriert er sich in erster Linie auf die 30er und 40er Jahre und begeistert sein Publikum in ganz Europa.

Dániel Balázs aus Ungarn gehört zu den ganz jungen europäischen Boogie-Pianisten. Er spielt mühelos schwierigste technische Passagen mit einer Leichtigkeit, die sogar alte Bühnenhasen staunen lässt.

Jan Luley aus Hessen ist mit allen Wassern gewaschen. Als langjähriger Pianist der Barrelhouse Jazzband tourte er durch ganz Europa und erwarb sich den Ruf als Virtuose des wirklich alten traditionellen Jazz. Er beherrscht schwierigste Songs von Jelly Roll Morton genauso wie die New Orleans Grooves von Professor Longhair oder James Booker.

Freuen Sie sich am Tag der Deutschen Einheit auf eine grenzenlose Session dieser Pianisten, die erneut ein grandioses musikalisches Feuerwerk abbrennen werden!!!

Hier geht es zur Online-Buchung von „Pianissimo“.

 

Nov
15
Do
Chris Barber & The Big Barber Band @ KulturLounge
Nov 15 um 20:00
Datum: Donnerstag, 15. November 2018 Ort: Maritim Hotel Nürnberg
Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 35 € Art: Musik

Chris Barber & The Big Chris Barber Band

„Best of Jazz & Blues“

Chris Barber, britischer Posaunist, Kontrabassist und Sänger ist ein Jazz-Musiker, dem kaum einer das Wasser reichen kann. Mancher bezeichnet ihn sogar als erfolgreichsten Jazz-Musiker der Geschichte. Und das nicht zu Unrecht! Seit über 60 Jahren ist er Namensgeber und Leiter von The Big Chris Barber Band, mit der er schon seit Jahrzehnten als eine der bekanntesten und beliebtesten Dixieland-Gruppen mit New Orleanscher Jazzprägung vor ausverkauften Hallen spielt. Sein Markenzeichen: er beendet jedes seiner Konzerte mit seinem Lieblings-Song „Ice Cream“.

Seien Sie dabei, wenn dieser Ausnahme-Musiker und seine Band nicht nur ihr musikalisches Talent, sondern auch ihre Spielfreude unter Beweis stellen! 

Hier geht es zur Online-Buchung von Chris Baber & The Big Chris Barber Band.